Die Freiwillige Feuerwehr Feldkirchen betreibt zusammen mit der Wasserwacht seit mittlerweile 20 Jahren als freiwillige Leistung einen First Responder Dienst. Diese Gruppe ehrenamtlicher Helfer leistet qualifizierte Hilfe bei medizinischen Notfällen und dient dazu, das sogenannte therapiefreie Intervall (Zeit von Notruf bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes) zu verkürzen. Die Helfer profitieren hier von ihrer mindesten 80-stündigen Ausbildung, der räumlichen Nähe zu den Einsatzorten und von ihrer Ortskunde. Zum regelmäßigen Einsatzgebiet gehören die Orte Feldkirchen, Heimstetten und Haar mit den zugehörigen Ortsteilen, sowie Abschnitte der Autobahnen A94 und A99.

Das neue Fahrzeug befindet sich seit Anfang Februar im Einsatzdienst und wurde bereits zu mehreren medizinischen Notfällen alarmiert. Am Freitag 20.02. wurde der neue First Responder nun im Rahmen einer Feierstunde auch offiziell durch den Ersten Bürgermeister Werner van der Weck an die Feuerwehr übergeben und durch den Seelsorger der bayerischen Polizei Monsignore Andreas Simbeck geweiht.

Der Vorstand Michael Damböck und der stellvertretende Kommandant Werner Blüml dankten dem Bürgermeister und dem Gemeinderat für die Zustimmung zur Ersatzbeschaffung des First Responders, die hiermit die Bedeutung des Systems würdigten, und allen Spendern für die Unterstützung des Feuerwehrvereins.

Die anwesenden Gäste des Gemeinderates, der Kreisbrandinspektion und der Nachbarfeuerwehren lobten die ehrenamtliche Einsatzbereitschaft der First-Responder-Gruppe, die oft zu mehr als 250 Einsätzen jährlich alarmiert wird.

Das bisherige Fahrzeug war nach zwölf Jahren Einsatzdienst nicht mehr wirtschaftlich instand zu halten. Daher genehmigte der Gemeinderat der Gemeinde Feldkirchen die Ersatzbeschaffung durch einen BMW X3.

Andreas Karner, Richard Lentner, Andreas Schwiebert und Martin Werth bildeten ein Planungsteam. Bei der Konzeptionierung orientierte sich das Team am bewährten Konzept der Münchner Notarzteinsatzfahrzeuge, das für die Bedürfnisse der Feldkirchner First Responder angepasst wurde.

Das Fahrzeug wurde bereits im vergangenen Jahr als Serienfahrzeug geliefert und dann durch verschiedene Unternehmen für den Einsatzdienst ergänzt und umgerüstet.

Die Sondersignalanlage erhöht mit Powerblitz und Heckabsicherung sowie zusätzlichen Front und Seitenblitzern die Sichtbarkeit und somit die Sicherheit im Einsatzfall. Zudem erleichtert eine eingebaute Umfeldbeleuchtung das Auffinden von Hausnummern bei Nacht. Neben Digitalfunk und einem Navigationssystem sorgt die eingebaute Warmluft-Standheizung für ein allzeit eisfreies Fahrzeug, um die Ausrückezeit so kurz wie möglich zu halten. Im Kofferraum und auf der Rückbank wurde ein Schranksystem mit Infusionswärmesystem integriert, um den sicheren Transport des Equipments und den schnellen Zugriff zu ermöglichen.

Das Fahrzeug wurde mit roten Folien beklebt, die am Heck durch vollflächige rot- und neongelb-reflektierende Elemente ergänzt wurden. Die Beschriftung und Konturmarkierung des Fahrzeugs besteht ebenfalls aus reflektierender Folie.

Zur medizinischen Ausstattung gehören weiterhin ein Notfallrucksack inkl. medizinischem Sauerstoff, eine Kindernotfalltasche, ein automatisierter externer Defibrillator, ein Satz Stifneck Halskrausen sowie ein Water-Jel Verbrennungsset. Ergänzt wird das Material durch eine Grundausrüstung an feuerwehrtechnischem Gerät (Feuerlöscher, Brechwerkzeug, Material zur Verkehrsabsicherung).

Einweihung_001_red.jpgEinweihung_002_red.jpgEinweihung_003_red.jpgEinweihung_004_red.jpgEinweihung_005_red.jpgEinweihung_006_red.jpgEinweihung_008_red.jpgEinweihung_009_red.jpgEinweihung_010_red.jpgEinweihung_011_red.jpgEinweihung_012_red.jpgEinweihung_014_red.jpgEinweihung_015_red.jpgEinweihung_016_red.jpgEinweihung_017_red.jpgEinweihung_018_red.jpgEinweihung_019_red.jpgEinweihung_020_red.jpgEinweihung_021_red.jpg

Aktuelle Einsätze

16.09.2017
Sicherheitswache
15.09.2017
First Responder
14.09.2017
First Responder
14.09.2017
First Responder
14.09.2017
First Responder

Terminkalender

Keine Termine

Spenden

Spendenbrief 2016

Social Media

facebook button

Suche